Die türkischen Streitkräfte haben Aufnahmen des angeblich angegriffenen Krankenhauses geteilt

Internationale Nachrichtenagenturen behaupteten gestern, dass die Türkei ein Krankenhaus in Afrin angegriffen habe und es dabei Tote gegeben habe. Die türkischen Streitkräfte hingegen dementierten gestern die Vorwürfe via Twitter und deckten heute die Lüge mittels aktueller Fotos und Videoaufnahmen des Krankenhauses auf.

bild1
Tarih: 17-03-2018

Den sich auf lokale Quellen stützenden ersten Behauptungen nach bestätigten Beauftragte des kurdischen Roten Halbmondes den Angriff auf das Krankenhaus, vermerkten dabei jedoch, dass keine Angaben bezüglich Toten oder Verletzten gemacht wurden.

„16 Zivilisten verloren ihr Leben, darunter zwei schwangere Frauen", sagte der Leiter der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman.

Die englische Nachrichtenagentur Reuters stützt hierbei ihre Aussage „das Krankenhaus wurde angegriffen“ auf die Aussage der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Die türkischen Streitkräfte hingegen brachten via Twitter Folgendes zum Ausdruck: „Die Nachrichten über das von den türkischen Streitkräften angegriffene Krankenhaus in Afrin entsprechen nicht der Wahrheit. Die Olivenzweig-Operation wird derart durchgeführt, dass weder Zivilisten/Unschuldige, noch die Umgebung dabei zu Schaden kommen.

Heute wiederum wurde die Lüge erneut via der Twitter-Meldung „Aufnahme des Krankenhauses in Afrin vom 17.03.2018 um 09.43 Uhr, welches nach Behauptungen der Terrororganisationen PKK/KCK/PYD-YPG und DEAS (Islamischer Staat) von den türkischen Streitkräften angegriffen wurde“, aufgedeckt.

 

Diğer Haberler


© 2017 Türkiye Gençlik Birliği Almanya

Unbenanntes Dokument